Willkommen auf judojiu-weinfelden.ch!

    OSMM 2017

    Einige Judokas des JJJC Weinfelden standen national oder international im Einsatz. Die U15 Schülermannschaft nimmt gegenwärtig an der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft teil, während Simon Heid erstmalig in der Nationalliga A beim Judo Club Uster im Einsatz steht.

     

    In der ersten Runde standen drei Begegnungen der U15 gegen KG Bregenz/Dornbirn, JC Uster 2  sowie der Mannschaft Wetzikon/Sihltal bevor. Gegen Bregenz/Dornbirn lagen die Weinfelder gleich mit drei Niederlagen zurück, ehe Noel Kappeler und Silas Schefer mit vorzeitigen Siegen den Rückstand verkürzten. Isabella Altwegg zeigte einen sehr intensiven Kampf und ging in Führung. Eine Unachtsamkeit bedeutete den Sieg des Gegners nach einem Konter und Festhalter. Kim Zünd verringerte den Rückstand erneut, eine weitere Niederlage bedeutete aber den Schlussstand 6 : 10.

     

    Gegen JC Uster 2 kamen die Weinfelder erneute 0:3 in Rücklage, während Annina Näf und David Näf erneut verkürzten. Analog ihrem ersten Kampf startete Isabella Altwegg erneut fulminant und ging gleich in Führung, trotzdem musste sie sich nach einem Angriff geschlagen geben. Kim Zünd und Philipp Krattiker konnten eine zweite Niederlage nur mit Siegen abwenden, was auch gelang und ein Unentschieden war der verdiente Lohn 8 : 8.

     

    Dass die Mannschaft Wetzikon/Sihltal zu den Favoriten gehört, zeichnete sich bereits in der ersten Begegnung gegen Uster ab. Auch Weinfelden verlor gleich die ersten sechs Begegnungen. Einzig Kim Zünd gewann erneut ihren Kampf und das Schlussergebnis mit 2 : 14 war eine sehr hohe Niederlage.

     

    Simon Heid kämpft seit dieser Saison beim JC Uster in der Nationalliga A, welche am Samstag auf den JC Morges trafen, einem der besten Clubs der letzten 10 Jahre. Leider gingen die Partien verloren und auch der Weinfelder Judoka musste Niederlagen einstecken.

     

    Trotz den Niederlagen ist der Judo- und Ju-Jitsu Club weiterhin der erfolgreichste Club im Thurgau, und kann mit dem Nachwuchs national und international bestehen.