Willkommen auf judojiu-weinfelden.ch!

News

So

25

Nov

2018

JU-JITSU WELTMEISTERSCHAFT 2018 MALMÖ

Vergangenes Wochenende fand in Malmö (Schweden) die Weltmeisterschaft im Ju-Jitsu statt. Über 600 Athleten aus aller Welt nahmen an der bisher grössten und sehr gut organisierten WM teil. Für die Schweiz starteten 5 Athleten in drei verschiedenen Kategorien. Vom JJJC Weinfelden reiste das routinierte Duo-Team, bestehend aus Sofia Jokl und Thomas Schönenberger, an. Nach zwei aufeinanderfolgenden Siegen (2016 und 2017) stand die zweite Titelverteidigung an, doch aufgrund einer längeren Verletzungspause (Kreuzbandriss mit OP) war es höchst ungewiss, ob es überhaupt aufs Podest reichen würde. Die Top-Teams waren alle anwesend.

 

Das Schweizer Team hatte Losglück und durfte mit einem Freilos bereits eine Runde vorrücken. Dort traf es auf ein Team aus Österreich. Noch etwas verhalten starteten Jokl/Schönenberger, siegten jedoch klar und blieben somit in der Gewinnerhälfte des Tableaus. In der nächsten Runde wartete bereits das Team aus Italien, Gewinner der World-Games 2017 und seit Jahren immer wieder ganz oben auf dem Podest. Das Schweizer Team fand den Anschluss nicht und musste sich geschlagen geben – der Einzug ins Finale war somit verwehrt. Im kleinen Finale um den 3. Platz stand ein altbekanntes österreichisches Team gegenüber. Der Kampf war lange ausgeglichen, es war äusserst knapp, aber die Routiniers aus der Ostschweiz behielten die Nerven und beendeten den Kampf mit einem eigentlichen Feuerwerk – und gewannen! Bronze an der Weltmeisterschaft 2018 für Sofia Jokl und Thomas Schönenberger!

 

Sa

24

Nov

2018

Weihnachtsturnier Oberuzwil

Am vergangenen Wochenende fand das traditionelle Weihnachtsturnier in Oberuzwil statt, welches als Abschluss für den Nachwuchs fix im Terminkalender der Weinfelder ist. Insgesamt gewannen die Weinfelder Judokas 10 Medaillen. Sinja Lüthi holte sich zudem den Technikerpreis bei den Mädchen.

 

In der Kategorie Weissgurt gewann Pascal Widmer die Goldmedaille, während Leo Weickl mit Silber und Delia Lüthi mit Bronze ein hervorragendes Resultat schafften.

 

Bei den Mädchen gewann Sinja Lüthi und Annika Zünd eine Goldmedaille und Nerina Lüthi qualifizierte sich auf dritten Schlussrang (Bronze). Lüthi gewann zudem bei den Mädchen den Technikerpreis.

 

Noel Kappeler gewann die vierte Goldmedaille für den Weinfelder Nachwuchs. Severin Böhi und Lorenz Klingler belegten jeweils den zweiten Schlussrang, während sich Jack Dörig Bronze gewann. Tim Moos schaffte zudem ein Top-5 Resultat.

Sa

13

Okt

2018

Nat. B weiterhin auf Erfolgskurs

Die Weinfelder Judokas siegten in der vorletzten Qualifikation gegen den aktuellen Tabellenleader Nippon St. Gallen. Obgleich das St. Galler Aushängeschild, Timo Allemann, als 2facher Europacup-Sieger aufgrund Ausland abwesend war, bedeutet der Sieg einen ausserordentlichen Erfolg für die junge Weinfelder Mannschaft.

 

Bereits in den ersten beiden Begegnungen legten Kristian Nikollbibaj (-90) und Shaun Metzger (-81kg) den Grundstein für einen erneuten Erfolg, obgleich sie nicht in der üblichen Kategorien starteten. Michael Häring und Markus Stucki glichen für Nippon postwendend aus. Der Entscheid im Schlusskampf fiel zugunsten dem Weinfelder Simon Heid aus.

 

In der sofortigen Rückbegegnung wurde lediglich mit Noah Metzger ein Weinfelder in der Mannschaftsaufstellung verändert. Wiederum legten Nikollbibaj und Metzger wie in der ersten Runde vor, und einmal mehr gelang  Häring und Stucki der Ausgleich für Nippon. Einmal mehr im Schlusskampf vermochte Heid schlussendlich den Sieg zu bewerkstelligen.

 

Trotz der Niederlage bleibt Nippon Leader in der Nat. B, während sich die Weinfelder auf den 3. Rang verbesserten.

 

Am 3. November findet die letzte Qualifikationsrunde um 14.15h in Weinfelden gegen das Team Ticino statt. Gegen den Tabellenletzen dürften weitere Siege für die Weinfelder zu erwarten sein obwohl der Ligaerhalt bereits vorzeitig geschafft ist.

 

Sa

06

Okt

2018

Das Duo-Team Jokl/Schönenberger ist zurück!

Gegen Ende September fand in Athen das Balkan Open statt. Sofia Jokl und Thomas Schönenberger vom JJJC Weinfelden bestritten mit diesem Grandslam ihr erstes Auslandsturnier seit der WM im November 2017 und der Zwangspause wegen einer Kreuzband-OP. In der Zwischenzeit hatte es Regeländerungen gegeben, weshalb dieser Wettkampf unter dem Zeichen des Wiedereinstiegs und der Standortbestimmung stand.

 

Bei der ersten Begegnung stand ein Team aus Montenegro gegenüber. Der Start verlief noch etwas harzig und resultierte in einem Punkterückstand, doch Sofia und Thomas vermochten den Kampf zu drehen und gewannen knapp. Der zweite Gegner war wiederum ein Team aus Montenegro. Diesmal konnte das Ostschweizer Team nicht genügend überzeugen und verlor. Das Turnier war für die zwei Wiedereinsteiger somit beendet. Leider ohne Medaille, dafür mit guten Erfahrungen – immerhin hatten sie im ersten Kampf die späteren Turniergewinner geschlagen!

 

Am ersten Oktoberwochenende stand dann das jeweils sehr gut besuchte German Open, ebenfalls ein Grandslam-Turnier, an. Mit mehreren Teammitgliedern des Nationalkaders reisten Sofia und Thomas nach Gelsenkirchen an die Hauptprobe für die WM Ende November in Malmö. Der erste Kampf war gegen ein französisches Team, und nach Punktegleichstand ging es in die Verlängerung, wo das Schweizer Powerpaar nochmals aufdrehte. Verdienter erster Sieg! Als zweites stand ein etabliertes Team aus Österreich gegenüber. Diesmal verlief die Begegnung von Anfang an zugunsten der Schweiz – zweiter Sieg! Ein Nachwuchsteam aus Holland war nicht zu unterschätzen, aber mit einem fehlerlosen Kampf war es ein klarer Sieg.

 

Ihre Meister fand das Duoteam Jokl/Schönenberger im jungen deutschen Team Paszkiewicz/Tourbeslis. Mit drei Siegen und einer Niederlage beendeten Sofia und Tom als amtierende Weltmeister das Turnier auf dem zweiten Platz.

 

Noch 7 Wochen bleiben bis zur WM 2018. Die Hauptprobe war erfolgreich, doch die Konkurrenz schläft nicht. Nun gilt es, noch am Feinschliff und den letzten Details zu arbeiten. Wir dürfen uns auf spannende Kämpfe freuen!

Das Duoteam Jokl/Schönenberger auf Facebook: www.facebook.com/duojoklschoenenberger

 

 

Sa

22

Sep

2018

1000 Turnier Murten

Das letzte 1000er Ranking Turnier vor den Schweizer Einzelmeisterschaften (SEM) fand in Murten statt. Nachdem am Samstag mit Thimon Solci, Kim und Svenja Zünd bereits drei Medaillen an die Weinfelder gingen, gewannen die U11 / U13 am Sonntag nochmals drei Medaillen dazu.

Am Samstag standen zahlreiche Athleten ab U18 im Einsatz. Die Geschwister Kim und Svenja Zünd gewannen in der U21 Bronze, während Thimon Solci in der Elite Klasse Silber gewannen. Weitere Top-Rangierungen der Weinfelder Athleten in Top 5 wurden heraus gekämpft.

Was den Jugendlichen verwehrt blieb, schaffte Annika Zünd in der U13. Sie gewann alle Kämpfe vorzeitig mit der Höchstwertung Ippon.  Jacke Lüthi Filipp Lapcevic gewannen jeweils Silber in der Kategorie U11. Mit weiteren Top 5 Platzierungen wurde das Gesamtergebnis über den Erwartungen erreicht.

 

Sa

15

Sep

2018

Rigi Open 2018

Zur 17. Ausgabe des Rigi-Open reisten vier Athletinnen und Athleten des JJJC Weinfelden nach Udligenswil. Am Start waren Jasmin und Sara Brönnimann (beide Ne-Waza) sowie Sofia Jokl und Thomas Schönenberger (Duo-System und Ne-Waza).

 

Jasmin und Sara massen sich in der noch eher jungen Wettkampfform des Ne-Waza (Bodenkampf) in der Kategorie U15/U18 mit Athletinnen aus der Zentralschweiz. Beide gaben ihr Bestes, mussten jedoch den einiges erfahreneren Gegnerinnen den Vorzug lassen. Es resultierten zwei 5. Plätze.

 

Sofia Jokl und Thomas Schönenberger traten zu ihrem zweiten Wettkampf der Saison an und liessen keine Zweifel, wer in der Kategorie Duo-System in der Schweiz führend ist – 1. Platz für die amtierenden Weltmeister!

Sofia trat zudem in der Kategorie Ne-Waza Advanced Women an und belegte mit einem Sieg und zwei Niederlagen den guten 3. Rang.

 

Thomas musste sich bei den Ne-Waza Advanced Men -94kg gegen internationale Athleten geschlagen geben und beendete das Turnier auf dem 7. Platz.

 

Insgesamt ein sehr erfreuliches Turnier mit guten Resultaten!

 

Fr

07

Sep

2018

Nat. Judo und Ju-Jitsu Turnier 2018

Bald ist es soweit, das jährliche nationale Judo und Ju-Jitsu Ranking Turnier findet dieses Wochenende statt.

 

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Das Aufstellen beginnt heute Abend, so dass wir morgen früh für euch alle bereit sind!

 

Auch dieses Jahr übertragen wir einen Teil der Kämpfe LIVE im Internet. Diese Jahr werden neu 4 von 6 Mattenfelder Live übertragen. Somit verpasst ihr keine Kämpfe euerer Liebsten mehr, falls ihr nicht in der Halle sei könnt. Und ihr könnt eure Kämpfe im Nachhinein in aller Ruhe analysieren.

 

Die Livestreams für Samstag und Sonntag findet ihr unter folgendem Link: HIER

 

Wir freuen uns auf viele spannende und hoffentlich verletzungsfreie Wettkämpfe.

 

Das OK- Team

So

24

Jun

2018

OSMM & Sindelfingen

Ein ausserordentlich erfolgreiches Wochenende für die Weinfelder Judokas. An der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft belegten die Jugend/Junioren nach 2016 und 2017 erneut den ersten Rang – Triple geschafft! Am stark besetzten internationalem Turnier in Sindelfingen belegten die Mädchen U11, 13, U15 und U18 Podestplätze und weitere Top-Platzierungen.

 

Der JJJC Weinfelden belegte in der Vorrunde den ersten Qualifikationsplatz und galt für die Finalrunde als Favorit. Im Halbfinal trafen die Weinfelder auf den JC Uster. Silas Schefer gewann die erste Begegnung forfait. Julien Spohn dominierte den Kampf und gewann mit Schulterwurf vorzeitig durch Ippon. Spannend wurde es im dritten Kampf, wo Noah Metzger auf Gian Krauss, einen alten Bekannten, traf. Metzger sowie auch Shaun Metzger im anschliessenden Kampf bezwangen ihre Gegner vorzeitig. Lion Abbout setzte mit einem weiteren überlegenen Sieg den Schlussstand von 10/50 : 2/10 – Finalqualifikation! Den zweiten Halbfinal gewann die WKG Nippon St. Gallen/Kaltbrunn.

 

Im Final standen in beiden Mannschaften ausschliesslich Athleten, die dem RLZ St. Gallen/Thurgau angehören, weshalb es eine besondere Spannung versprach. Silas Schefer zeigte eine starke Leistung und ging nach einer Minute mit Waaza-Ari in Führung. Trotzdem unterlag er Tobias Künzle. Nach Forfait seitens Weinfelden 0:4 im Rückstand. Julian Spohn verkürzte gegen Fabrice Klaus vorzeitig mit Ippon. Adrian Okle und Lukas Hufenus starten sehr aktiv in den Kampf. Nach Würgetechnik durch Aufgabe gelang Okle für Weinfelden der Ausgleich. Nach Ippon-Sieg von Thimon Solci gegen Noah Willi geht Weinfelden erstmals in Führung. Shaun Metzger geht nach  15 Sec. In Führung und gewinnt gegen Alessandro Sanchez durch Würger. Das Resultat 8/40 zu 6/20 bedeutet die erfolgreiche Titelverteidigung das Triple.

 

Am Sonntag starteten die jüngeren Athleten am Internationalen Turnier in Sindelfingen, einem der stärksten in Süddeutschland. Drei Medaillen durch Annika Zünd (Gold U13 – 48 kg), Sinja Lüthi (Silber U13 – 36kg) sowie Nerina Lüthi U13 -30kg) gewonnen. Weitere Top-Platzierungen erreichten zudem Annina Näf, Kim Zünd und Aiko Dürig. Nerina Lüthi belegte nebst Bronze noch den fünften Schlussrang bei der Kat. U11 – 30kg.

 

Sa

16

Jun

2018

Ju-Jitsu Schweizermeisterschaft 2018

Die diesjährige Schweizermeisterschaft im Ju-Jitsu fand in Winterthur in der Eulachhalle statt. Für den JJJC Weinfelden hatten sich folgende Kämpfer qualifiziert: Pascal Kaufmann (Duo-System und Fighting U15), Julia Ernst (Duo-System U15), Jasmin Brönnimann (Fighting U15), Sara Brönnimann (Fighting U15) sowie Manuel Zaugg (Fighting Elite). Sofia Jokl vom international erfolgreichen Duo-Team Jokl/Schönenberger musste für dieses Jahr verletzungsbedingt pausieren. Dafür startete ihr Partner Thomas Schönenberger mit einem Kämpfer aus der Zentralschweiz in der Kategorie Duo Elite.

 

Pascal und Julia starteten in der Kategorie Duo-System U15. Nach einem noch etwas verhaltenen Start drehten sie auf und zeigten was in ihnen steckt. In der Endwertung waren zwei Teams stärker und es hiess: Rang 3 für das dynamische Paar aus Weinfelden!

 

Nach einer längeren Pause ging es dann Schlag auf Schlag weiter: Manuel, neu im Wettkampf,  durfte gegen die zwei international aktiven Athleten Eberle (Cham) und Baez (Winterthur) anzutreten. Manuel kämpfte mit viel Herzblut, doch seine erfahrenen Gegner waren überlegen. Im dritten Kampf gegen einen Gegner aus Bern verlief es ausgeglichen. Durch eine Unachtsamkeit gelangte Manuel jedoch in eine Würgetechnik und verlor kurzzeitig das Bewusstsein – dies bedeutete aus Sicherheitsgründen das Ende all seiner Kämpfe und somit Schlussrang 5. Auf jeden Fall eine spannende Erfahrung für den talentierten Newcomer Manuel (auch wenn er gerne mehr gekämpft hätte)!

 

Sara und Jasmin waren in einem Pool mit einer dritten Athletin aus Bern. Die Kämpfe waren spannend und Inputs wurden umgehend umgesetzt. Sara beendete das Turnier mit einem Sieg und einer Niederlage auf Rang 2, Jasmin auf Rang 3. Auch für diese zwei eher neuen Athletinnen eine tolle Erfahrung und ein grosser Schritt nach vorne!

 

Zum Schluss war der erfahrene U15-Fighter Pascal am Start. Leider war seine Kategorie sehr schwach besetzt und sein Gegner um einiges grösser. Pascal kämpfte entschlossen, setzte präzise Schläge und konnte gute Punkte holen, jedoch wurden die Begegnungen jeweils vorzeitig durch Full-Ippon (Höchstwertung in allen drei Parts) des Gegners beendet. Pascal war verdient mit sich zufrieden – Rang 2 für den Kämpfer mit dem Löwenherz!

 

Thomas bewies am heutigen Tag, dass Spitzenathleten flexibel sind und im Duo-System die Techniken absolut beherrscht werden müssen. So konnte er mit Janik, seinem Partner ad iterim, die Jury restlos überzeugen und holte verdient die Goldmedaille in der Kategorie Duo-System Elite!

 

Sa

09

Jun

2018

500 Ranking Spiez

Am vergangenen Wochenende fand das 500er Ranking in Spiez statt. Seitens JJJC Weinfelden starteten nur Luca Dürig (M21 – 60kg) und Kim Zünd (F18 – 52kg). Mit einem dritten und fünften Schlussrang beendeten die beiden Athleten das Turnier erfolgreich.

 

Luca Dürig gewann gleich seinen ersten Kampf nach einer Hebeltechnik. Im zweiten Kampf starteten beide Athleten sehr ausgeglichen, trotzdem wurde er in den Hoffnungslauf verbannt, wo er seine Chancen warte und Bronze gewann.

 

Kim Zünd zeigte ebenfalls sehr gute Leistungen in der Gewichtsklasse -52kg. Leider reichte es nicht aufs Podest, aber in die Top5, was weitere Punkte für die Qualifikation zur Schweizer Einzelmeisterschaft bedeutet.

 

Sa

05

Mai

2018

Erfolgreicher Start an der OSMM

Die Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft hat begonnen. Als Sieger der Jahre 2016 und 2017 wird der Hattrick der Weinfelder Judokas angestrebt und bereits in der ersten Runde wurde mit zwei Siegen der Grundstein für eine mögliche Titelverteidigung gelegt.

 

Mit Kristian Nikollbibaj (Elite) und Thimon Solci (Verletzung) fehlten zwei Teamstützen und umso gespannter durfte man auf das Abschneiden der Mannschaft sein. Nikollbibaj verstand es als Coach, die Athleten hervorragend auf die Gegner einzustellen.

 

In der ersten Runde trafen die Weinfelder auf Nippon St. Gallen/Kaltbrunn und mussten gleich im ersten Kampf eine Niederlage hinnehmen. Trotzdem gelang es, die letzten Kämpfe zu gewinnen und mit 8:4 Sieg das Blatt zu wenden. Gegen Dornbirn startete die Mannschaft unverändert und ohne Niederlage wurde diese Begegnung mit 12:0 souverän gewonnen.

 

Im Einsatz standen Silas Schefer, Julien Spohn, Luca Dürig, Adrian Okle, Shaun Metzger und Lion Abboud.

So

29

Apr

2018

Gallusturnier 2018

Am diesjährigen Gallusturnier in St. Gallen, welches als Ranking für die Qualifikation zur Schweizer Einzelmeisterschaft zählt, gewannen die Weinfelder Judokas 11 Medaillen. Umso bemerkenswerter, fehlten doch einige Teamstützen und Medaillenanwärter.

 

Samstags standen die U18, U21 und Elite im Einsatz und legten gleich den Grundstein zum Erfolg. Am darauffolgenden Tag standen die U13 und 15 auf der Matten und trugen zum Mannschaftsergebnis bei.

 

Gold gewannen Thimon Solci, Annika Zünd sowie Noah und Shaun Metzger. Kristian Nikollbibaj gewann verdient Silber. Bronze holten sich Julien Spohn, Nerina und Sinja Lüthi, Tim Moos sowie Fillip und Oliver Lapcevic.

 

Sa

21

Apr

2018

Nat. B Heimrunde

Am Wochenende fand die 2. Runde für den JJJC Weinfelden in der Mannschaftsmeisterschaft statt. Beide Begegnungen gewannen die Judokas mit jeweils 6:4 überzeugend. Im Einsatz standen jeweils die stärksten Weinfelder, obgleich der Nachwuchs vollumfänglich in dieser Mannschaft integriert wird.

Die erste Begegnung vor zwei Wochen bedeutete eine Niederlage gegen den JC Carouge, während die anschliessende Rückrunde gleichentags mit 6:4 gewonnen wurde. Gegen den JC Marly liessen die Athleten nichts anbrennen und gewannen beide Begegnungen mit 6:4. Gegenwärtig befindet sich die Mannschaft im Mittelfeld jedoch mit einer Runde weniger. Bei zwei weiteren Siegen wäre eine Top-Drei Platzierung möglich.

 

So

15

Apr

2018

Ranking 1000 - Bellinzona

Am vergangenen Wochenende fand das 1000er Ranking statt. Gleich acht Medaillen gewannen die Athleten vom JJJC Weinfelden/LZ Thurgau und qualifizierten sich vorzeitig für die Schweizer Einzelmeisterschaften in St. Gallen.

Bereits am Samstag bei den U21 setzen sich die Weinfelder in Szene. Thimon Solci und Shaun Metzger erkämpften sich -73kg die Gold- und Bronzemedaille. Kristian Nikollbibaj (-73 kg) gewann in der Elite Gold, während Simon Heid (-60kg) verdient die Silbermedaille gewann.

 

Die U18 startete am Folgetag und legten mit Erfolg nach. Isabella (-44kg) gewann die Silbermedaille. Aiko Dürig (-63kg), Julien Spohn (-55kg) sowie Lion Abboud (-81kg) belegten den dritten Schlussrang.

 

Die weiteren Athleten zeigten sehr gute Leistungen und belegten Topplatzierungen.

 

So

18

Mär

2018

Erfolgreiche 1. DAN Prüfung

Am letzten Wochenende hat der hinterthurgauer Ju-Jitsuka Cornel Inauen an den nationalen Danprüfungen (Prüfung zum Schwarzen Gurt) in Magglingen teilgenommen. Zusammen mit seinem Trainingspartner Thomas Schönenberger, ebenfalls vom Judo- und Ju-Jitsu Club Weinfelden, stellte er sich den prüfenden Augen der Danexperten. Die sorgfältige und intensive Vorbereitung der verschiedenen Prüfungsteile hat sich gelohnt. Cornel Inauen konnte nach erfolgreich bestandener Prüfung das Diplom und den schwarzen Gürtel für den 1. Dan in dieser vielseitigen Kampfkunst entgegen nehmen."