Willkommen auf judojiu-weinfelden.ch!

News

Mo

26

Jun

2017

Viele Medaillen und eine grosse Ehre für den JJJC Weinfelden

Fünf Nachwuchs- und zwei Eliteathleten des JJJC Weinfelden hatten sich für die Schweizermeisterschaft 2017 in La Chaux-de-Fonds qualifiziert und zeigten eindrückliche Leistungen!

 

In der Kategorie Fighting U15 waren Pascal Kaufmann und Johanna Bächtold am Start, in der Kategorie Fighting U18 Severin Schnyder, im Duo-System U18 Selin Cibooglu mit Johanna Bächtold sowie Julia Ernst mit Pascal Kaufmann und in der Kategorie Duo-System Elite das internationale Top-Team von Sofia Jokl und Thomas Schönenberger. Sofia startete zudem in der Kategorie Fighting -62kg.

 

Severin machte den Anfang. Er hatte zwei starke Gegner aus Genf, welche vor allem im Bodenkampf überlegen waren. Dennoch schlug sich Severin sehr gut, konnte über die gesamte Zeit kämpfen und holte Punkte im Part 1. Bronze für Severin!

 

 

Zeitgleich waren die Junioren Duo-Teams am Start. Sie steigerten sich kontinuierlich, auch wenn die Gegner aus der Innerschweiz noch ein bisschen zu stark waren. Doch beim Duell der beiden Weinfelder Paare wuchsen beide sie über sich hinaus, wobei sich das jüngere Team durchsetzen konnte. Silber für Julia und Pascal – Bronze für Johanna und Selin!

 

 

Dann war Sofia in der Kategorie Fighting -62kg dran. Sie kämpfte auf hohem technischem Niveau und mit viel Einsatz und setzte sich so souverän gegen sämtliche Gegnerinnen durch. Die erste Goldmedaille und Schweizermeistertitel für den JJJC Weinfelden!

 

Pascal Kaufmann und Johanna Bächtold  massen sich kurz darauf noch im Fighting U15 und konnten sich an verschiedenen Gegnern probieren. Pascal als Kleinster war der Held des Publikums, während Johanna ausserordentlich fair kämpfte und die Inputs der Coaches sofort umsetzte. Zum Schluss hiess es: zweimal Bronze!

 

 

Am Nachmittag waren Sofia und Thomas in der Kategorie Duo-System Elite am Start. Nach zwei gewonnenen Kämpfen stand das international sehr starke Konkurrenzteam aus Cham gegenüber. Von Anfang an war es spannend und jeder Fehler hätte die Entscheidung bedeutet. Sofia und Tom behielten die Nerven, kämpften beherzt und zeigten eine starke Leistung. Und es reichte für den Hattrick! Zum dritten Mal in Folge Gold für den JJJC Weinfelden im Duo-System!

 

 

Vor der Medaillenübergabe wurden Sofia Jokl und Thomas Schönenberger vom Schweizerischen Judo- und Ju-Jitsu-Verband, vertreten durch Marlis Gloor und Marco Limacher, für ihren jahrelangen Einsatz für den Sport und ausserordentliche Leistungen im Wettkampf mit dem nächsthöheren Meistergrad geehrt! Sofia erhielt den 3. Dan, Thomas den 2. Dan Ju-Jitsu.

 

 

Zwei Schweizermeistertitel, einmal Silber und viermal Bronze sowie zwei Dan-Gradierungen was für ein Tag für den JJJC Weinfelden!

 

Sa

24

Jun

2017

Weinfelder Judokas sind nicht zu bremsen!

Während den Jugend Junioren an den Finalkämpfen der Ostschweizer Mannschaft die Titelverteidigung gelang gewannen die Mädchen U15/18 am grössten Turnier Süddeutschlands in Sindelfingen weitere Medaillen.

 

Nach der Finalqualifikation mit vier Siegen waren die Athleten an den Finalkämpfen die Favoriten auf den Gesamtsieg. Im Halbfinal gegen den JC Uster gab es eine Forfait-Niederlage zu Beginn, die weiteren Kämpfe wurden alle gewonnen: 10:2 und Finaleinzug geglückt. Gegen den JC Dornbirn gingen die beiden ersten Kämpfe verloren. Danach gewannen die Weinfelden alle Kämpfe zum Schlussstand 8:4, eine erfolgreiche Titelverteidigung.

 

Am gleichen Wochenende standen in die Mädchen im Einsatz. Die Geschwister Annick, Kim und Svenja Zünd sicherten sich die Bronzemedaillen. Die anderen Athletinnen rangierten in den vorderen Positionen, schafften aber keine Podestplätze.

 

So

18

Jun

2017

Master Europameister Hans Nessensohn

Hans Nessensohn triumphierte in der Kategorie M8 (65 - 69 Jahre) -60kg und liess seine Konkurrenz technisch überlegen hinter sich. Seine erste Begegnung gegen Andrej Libermann (RU), Bronze 2016, gewann er bereits nach 30 Sekunden vorzeitig durch Wurf und Ippon. Im zweiten Kampf gegen Robert Preissler (DE) beendete Nessensohn den Kampf ebenfalls vorzeitig mit einer Armhebeltechnik.

 

Im Final hiess gegen Ahmet Oezdemir (TK), den Publikumsliebling, begann dieser mit einem starken Griffkampf und sehr aktiv. Der Schweizer Judoka vermochte eine Unachtsamkeit auszunützen und gewann Gold nach einem Festhaltegriff. Was für ein Erfolg!

 

Derr JJJC Weinfelden empfing den Europameister am Sonntag mit einem offiziellen Empfang.

 

So

11

Jun

2017

Judokas mit Grosserfolg

Am Samstag nahmen Svenja Zünd (-63 kg) und Julien Spohn (-55 kg) am Rankingturnier in Spitz teil, um in den Kategorien die nötigen Punkte für die Schweizer Einzelmeisterschaft (SEM) zu sichern. Svenja Zünd startete in der U18 erfolgreich uns sicherte sich verdient die Goldmedaille.Julien Spohn musste eine Niederlage erfahren und sicherte sich im Hoffnungslauf die Bronzemedaille, womit sich beide erfolgreich für die SEM qualifizierten. Svenja Zünd startete zusätzlich in der U21, wo sie bereits für die SEM qualifiziert ist. Eine weitere Bronzemedaille bedeutete ein erfolgreiches Turnier.

 

Am Sonntag starteten die jüngeren Athleten in Uster. In den Kategorien U11, 13 und U15 gewannen die Judokas gleich 4 Silber- und 8 Bronzemedaillen. 12 Medaillen der Jungen an einem Turnier gab es in diesem Jahr nicht und bedeutet eine ausserordentliche Mannschaftsleistung.

 

Sa

10

Jun

2017

G-Judo Turnier Uster

Unsere G-Judo'kas waren am Turnier in Uster sehr erfolgreich.

 

1. Platz: Riccy Roggenmoser

 

2. Platz: Fabian Eicher & Luca Leutwyler

 

3. Platz: Björn v.Hirscheydt

 

Herzliche Gratulation

 

So

04

Jun

2017

Internationale Einsätze der Weinfelder Judo- und Jiukas

Am österreichischen U21-Europacup mit 516 Teilnehmern aus 28 Nationen waren insgesamt 14 Schweizer Judoka vertreten. Kristian Nikollbibaj (-73 kg) gewann drei Kämpfe, aber aufgrund zweier Niederlagen und der hohen Teilnehmerzahl reichte es knapp nicht unter die Top Sieben. Thimon Solci (-73 kg) gewann seinen Auftakt ebenfalls, eine Niederlage bedeutete die Hoffnungsrunde. Seine dritte Begegnung gewann er erneut, aber eine weitere Niederlage war leider mit dem 11. Schlussrang das Turnierende.

 

Das Weinfelder Mixed-Duo ist für seine zahlreichen Erfolgsmeldungen bekannt. Mit Rang 7 zeigen sich die amtierenden Weltmeister «Jokl / Schönenberger» wenig zufrieden. Für die beiden World-Games-Starter vom kommenden Juli lief es für einmal nicht nach Plan. Nach einer Startniederlage gewann das Duo die weiteren Begegnungen. Nach einem Zögern im Angriff blieb der Einzug ins kleine Final jedoch wegen 0.5 Punkte verwehrt. «Es ist ärgerlich und wir sind masslos enttäuscht, nehmen eine sensationelle letzte Serie mit und fokussieren uns nun auf die World Games Ende Juli», informierten Schönenberger/Jokl nach dem Turnier.

 

So

21

Mai

2017

Die Erfolgswelle geht weiter!

Am Samstag fand in Weinfelden die Qualifikationsrunde zur Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft und in Sierre ein weiteres Ranking 500, zählend für die Qualifikation zur Schweizer Einzelmeisterschaft.  Während sich die Weinfelder Jugend/Junioren Mannschaft auf dem ersten Zwischenrang platzierten, sicherte sich in Sierre Svenja Zünd eine Goldmedaille.

 

An der Qualifikationsrunde trafen gleich fünf Clubs (Weinfelden, Uster, Dornbirn, St. Gallen sowie Nippon SG) in 10 Begegnungen aufeinander. Weinfelden eröffnete den Anlass gegen JC St. Gallen und bereits nach vier von 6 Kämpfen wurde die Partie zugunsten von Weinfelden mit 10:2 entschieden. Gegen das Team von Nippon St. Gallen bedeutete der erste Kampf gleich den Rückstand, danach wurden alle Kämpfe gewonnen, Endstand 10:2.

 

Die dritte Begegnung fand gegen den Mitfavoriten JC Dornbirn. Analog gegen Nippon gab es gleich wieder einen Rückstand, während danach wieder alle Kämpfe gewonnen wurde: 10:2. Gegen Uster gewannen die Weinfelder gleich drei Kämpfe und nach einer Niederlage bedeuteten zwei weitere Siege wieder ein Endergebnis von 10:2

 

Am gleichen Tag in Sierre startete nach langer Verletzungspause Svenja Zünd in der Kategorie U18 – 63 kg und belegte den fünften Schlussrang und sicherte sich Punkte für die SEM. Mit Ambitionen startete sie danach auch bei der U21. Mit sensationeller Leistung blieb sie ungeschlagen und sicherte sich verdient die Goldmedaille. Somit ist die Qualifikation SEM U21 bereits geschafft.

 

OSMM:

 

Resultate:

  1. JJJC Weinfelden              JC St. Gallen       10/50 : 2:10
  2. JC Uster                           JC Dornbirn        4/20 : 8/40
  3. Nippon SG                      JC Dornbirn        4/20 : 8/40
  4. JC Uster                           JC St. Gallen       8/40 : 2/10
  5. JJJC Weinfelden              Nippon SG          10/50 : 2:10
  6.  JC St. Gallen                  JC Dornbirn        4/17 : 8/40
  7. JC Uster                          Nippon SG          4/20 : 8/40
  8. JJJC Weinfelden             JC Dornbirn        10/50 : 2/10
  9. Nippon SG                     JC St. Gallen       8/40 : 4/20
  10. JJJC Weinfelden             JC Uster               10/47 : 2/10

 

Qualifikation:

 

  1. JJJC Weinfelden
  2. JC Dornbirn
  3. Nippon SG
  4. JC Uster
  5. JC St. Gallen

 

 

 

 

 

 

So

07

Mai

2017

Ranking Turnier Bellinzona

Am vergangenen Wochenende fand das dritte von vier 1000er Ranking-Turnieren in Bellinzona statt. Die Leistungssportler gewannen trotz internationaler Beteiligung 9 Medaillen und belegten weitere acht Spitzenränge.

 

Für den Highlight am Samstag sorgte Simon Heid (Elite -66kg) der alle seine Kämpfe dominant gewann und sich die Goldmedaille sicherte. In der Elite (-73kg) mussten sich alle drei Weinfelder Judokas Naim Matt geschlagen geben und belegten keine Podestplätze.

 

Besser lief es danach bei den Junioren. Bis 60kg belegte Adrian Okle den zweiten,  Noah Metzer den dritten Schlussrang. Silber und Bronze gewannen Kristian Nikollbibaj und Thimon Solci in der Kategorie -73kg. Die Jüngsten erreichten keine weiteren Podestplätze, gewannen aber weitere Qualifikationspunkte für die SEM in Cortaillod.

 

Luca Dürig (U18 – 55kg) erreichte mit Bronze seine erste Medaille an einem Ranking-Turnier. Noah Metzger (-60kg) ein sicherer Medaillenanwärter gewann ebenfalls eine Bronzemedaille. Höhepunkt war Shaun Metzger, der erstmals bis 73kg startete und nach vielen Medaillen endlich ein grosses Ranking-Turnier auch gewann. Nach weiteren Spitzenplatzierung der Jugendlichen gewann Kim Zünd bei den Mädchen U15 bis 44kg die dritte Bronzemedaille an diesem Sonntag.

 

So

30

Apr

2017

Erfolgreiches Wochenende für den Judo- und Ju-Jitsu Club Weinfelden

Gleich drei Anlässe fanden im In- und Ausland statt, an welchen Weinfelder Athleten im Einsatz standen und erfolgreich waren.

 

Am Grand Slam Paris Open heissen die Sieger im Ju-Jitsu wie schon 2016 in der Kategorie «Duo System Mixed» Antonia Erni und Florian Petritsch. Mit einem Endergebnis von drei Siegen und einer Niederlage konnte das Schweizer Duo den Grand Slam erneut für sich entscheiden. Mit ebender Bilanz beendeten auch Sofia Jokl und Thomas Schönenberger das Turnier und gewinnen die Bronzemedaille. Während das Paris Open vorweg zur Standortbestimmung vor der kommenden EM 2017 diente, konnten beide Duos bei ihren Einsätzen die Techniken in sehr überzeugender Form darbieten.

 

Ebenfalls international im Einsatz standen Noah und Shaun Metzger am Jugend Europacup U18 in Berlin. Leider schieden beide Athleten vorzeitig aus dem Turnier.

 

Die Kantonalen Meisterschaften wurden vom JJJC Weinfelden ausgetragen. Einmal mehr demonstrierte der Club seine nationale Stärke und Dominanz im Kanton. Die Judokas knüpfen an die Leistungen der vergangen Turniere an und gewann ebenfalls überragend die Mannschaftswertung.

 

 

Rangliste der Kantonalmeisterschaft
Rangliste Kantonalmeisterschaft 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 533.7 KB
mehr lesen

So

02

Apr

2017

Internationales Gallus Turnier

Am Internationalen Gallus-Turnier in St. Gallen gewinnen die Weinfelder Athleten deren 10 Medaillen. Thimon Solci gewinnt gleich in zwei Kategorien Edelmetall. Insgesamt wird der JJJC Weinfelden mit mehreren Athleten bereits jetzt die Schweizer Einzelmeisterschaft (SEM) planen können.

 

Am Samstag starteten gleich fünf NET-Sportschüler in den Kategorien U18. In der Kategorie -55kg sicherte sich Noah Metzger verdient die Goldmedaille. In der gleichen Kategorie musste sich Luca Dürig um Bronze geschlagen geben, qualifizierte sich jedoch vorzeitig für die Schweizer Einzelmeisterschaft. Shaun Metzger -66  hatte mehr Glück und gewann den Kampf um Bronze. Julien Spohn rundete das Ergebnis mit dem 8. Schlussrang auf.

 

Aiko Dürig (-57 kg) musste sich erst im Final geschlagen geben und sicherte sich Silber und Qualifikation SEM. Die ehemalige NET-Schülerin Svenja Zünd (-63 kg) schied unglücklich aus und belegte den 7. Schlussrang.

 

U21 – 73 kg starteten die Thimon Solci und Kristian Nikollbibaj (beide Sport-KV) und kämpften sich beide bis in den Final vor. Aufgrund einer Verletzung musste Nikollbibaj aufgeben und Solci gewann diese Kategorie. Adrian Okle (NET -66kg) belegte den 7. Schlussrang und sicherte sich einen Punkt für die SEM.

 

Solci startete schlussendlich auch in der Elite und schaffte es erneut bis in den Final. Gold blieb diesmal verwehrt. Simon Heid traf gleich in der ersten Runde auf den späteren Sieger vermochte aber alle Kämpfe in der Hoffnungsrunde zu gewinnen und gewann eine weitere Bronzemedaille.

 

Sonntags starteten vier Schüler in der Kategorie B. Annina Näf gewann verdient die Goldmedaille, während Luana Schefer, Noel Kappeler und David Boysen sich die Bronzemedaillen umhängen durften.

 

So

26

Mär

2017

OSMM 2017

Einige Judokas des JJJC Weinfelden standen national oder international im Einsatz. Die U15 Schülermannschaft nimmt gegenwärtig an der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft teil, während Simon Heid erstmalig in der Nationalliga A beim Judo Club Uster im Einsatz steht.

 

In der ersten Runde standen drei Begegnungen der U15 gegen KG Bregenz/Dornbirn, JC Uster 2  sowie der Mannschaft Wetzikon/Sihltal bevor. Gegen Bregenz/Dornbirn lagen die Weinfelder gleich mit drei Niederlagen zurück, ehe Noel Kappeler und Silas Schefer mit vorzeitigen Siegen den Rückstand verkürzten. Isabella Altwegg zeigte einen sehr intensiven Kampf und ging in Führung. Eine Unachtsamkeit bedeutete den Sieg des Gegners nach einem Konter und Festhalter. Kim Zünd verringerte den Rückstand erneut, eine weitere Niederlage bedeutete aber den Schlussstand 6 : 10.

 

Gegen JC Uster 2 kamen die Weinfelder erneute 0:3 in Rücklage, während Annina Näf und David Näf erneut verkürzten. Analog ihrem ersten Kampf startete Isabella Altwegg erneut fulminant und ging gleich in Führung, trotzdem musste sie sich nach einem Angriff geschlagen geben. Kim Zünd und Philipp Krattiker konnten eine zweite Niederlage nur mit Siegen abwenden, was auch gelang und ein Unentschieden war der verdiente Lohn 8 : 8.

 

Dass die Mannschaft Wetzikon/Sihltal zu den Favoriten gehört, zeichnete sich bereits in der ersten Begegnung gegen Uster ab. Auch Weinfelden verlor gleich die ersten sechs Begegnungen. Einzig Kim Zünd gewann erneut ihren Kampf und das Schlussergebnis mit 2 : 14 war eine sehr hohe Niederlage.

 

Simon Heid kämpft seit dieser Saison beim JC Uster in der Nationalliga A, welche am Samstag auf den JC Morges trafen, einem der besten Clubs der letzten 10 Jahre. Leider gingen die Partien verloren und auch der Weinfelder Judoka musste Niederlagen einstecken.

 

Trotz den Niederlagen ist der Judo- und Ju-Jitsu Club weiterhin der erfolgreichste Club im Thurgau, und kann mit dem Nachwuchs national und international bestehen.

 

Sa

18

Mär

2017

Rankingturnier Altstätten

Am Wochenende fand das 500er Ranking Turnier in Altstätten statt, welches zur Qualifikation der Schweizer Einzelmeisterschaft zählt. Der JJJC Weinfelden, musste gleich auf zwei Teamstützen (Kristian Nikollbibaj und Shaun Metzger) verzichten, die einem nationalen Aufgebot folgten und den Club in Italien vertreten. Trotzdem gewannen die Athleten acht Medaillen.

 

Die NET-Schüler (U18) Luca Dürig und Julien Spohn setzten sich sehr gut in Szene, und gewannen einige Kämpfe, trotzdem blieb das Podest verwehrt aber vordere Rangierungen wurden erreicht. Noah Metzger (U18 -60kg) musste sich gleich zu Beginn Adam Batsiev geschlagen geben. Die nächsten drei Kämpfe gewann er alle souverän. Gegen Cyrill Macarini blieb im der Finaleinzug verwehrt, die Bronzemedaille bedeutet ein erneuter Erfolg.

 

Nach dem zweifachen Medaillengewinn in Morges durfte man auf die Leistung von Kim Zünd (U18) gespannt sein. Die NET-Schülerin startete erstmalig – 48kg, Nach zwei Niederlagen der fünfte Schlussrang und weitere Punkte für die SEM 2017. Nach einer viermonatigen Verletzungspause stand  Aiko Dürig (NET, U18) erstmals wieder aktiv auf der Matte. Aufgrund der fehlenden Wettkampfpraxis verlor sie gleich den ersten Kampf. Sie steigerte sich fortan, musste sich aber um den Finaleinzug geschlagen geben. Die Bronzemedaille und Qualifikationspunkte SEM sind ein Erfolg.

 

Adrian Okle (U21 – 66kg) gewann seine ersten drei Begegnungen. Nach einer Blessur reichte es für den Finaleinzug nicht mehr und er sicherte sich die Bronzemedaille. Simon Heid (Elite -66kg) gewann alle seine fünf Begegnungen vorzeitig durch Ippon und gewann die Goldmedaille.

 

Am Sonntag kämpften Luana Schefer, Kim Zünd, Isabella Altwegg, David Boysen und Annina Näf. Der Weinfelder Nachwuchs gewann durch Luana Schefer und Kim Zünd zwei weitere Silbermedaillen. Annina Näf sorgte für eine weitere Bronzemedaille. Für Isabella Altwegg und David Boysen reichte es nicht aufs Podest aber für vordere Platzierungen.

 

Nächstes Wochenende folgen Aiko Dürig (DE-Bad Blankenburg) sowie Noah und Shaun Metzger (DE-Bremen) einem nationalen Aufgebot und werden den Club an einem Turnier und Trainingslager vertreten.

 

So

12

Mär

2017

Swiss Judo Open

Der ehemalige NET-Schüler Kristian Nikollbibaj besucht gegenwärtig das Sport-KV und steht regelmässig mit der Nationalmannschaft U21 im Einsatz. So auch am vergangenen Wochenende im Swiss Judo Open, an dem über 230 Teilnehmer aus ganz Europa starteten.

 

Seine ersten beiden Begegnungen gegen Thomas Graczyk (DE) und Diego Cressi (IT) entschied er jeweils zu seinen Gunsten. Gegen den für Österreich kämpfenden Driton Shala erlitt Nikollbibaj eine Niederlage, was die Hoffnungsrunde bedeutete.

 

Gegen Vincent Genito (CH) gab es schon einige Begegnungen. In diesem wichtigen Kampf behielt Nikollbibaj Nerven und qualifizierte sich für eine weitere Runde. Gegen den späteren Bronzemedaillist Robert Barwig (DE) musste er sich durch einen Fehlentscheid im Goldenscore erneut geschlagen geben. Der 9. Schlussrang ist nach seiner Topleistung eher unglücklich zu werten.

 

Sa

25

Feb

2017

Ehrung der Duo-System Weltmeister

Am vergangen Wochenende fand die offizielle Ehrung der Duo-Weltmeister Sofia Sokl und Thomas Schönenberger statt. Die beiden Athleten reisten direkt vom Trainingslager Mürren nach Weinfelden um dem Empfang beizuwohnen.

 

Als Team gehört das Duo seit Jahren zur Weltspitze im Ju-Jitsu Duo-System  und gewannen im vergangenen Jahr einige Medaillen an internationalen Turnieren, den Schweizermeistertitel sowie eine EM-Bronzemedaille. Ihre Karriere krönten sie in Polen mit dem Gewinn des Weltmeistertitels.

 

Das der Judo und Ju-Jitsu Club Weinfelden stolz auf die Athleten ist, würdigte Roman Häni als Präsident in seiner Laudation und überreichte ein Präsent. Max Vögeli, Gemeindepräsident von Weinfelden hielt fest, dass ein Weltmeistertitel nicht alltäglich ist und würdigte im Namen der Gemeinde die beiden Athleten mit einer exklusiven Weinfelder Uhr. Roger Dürig vertrat den kantonalen Verband, der sich zum Ziel gesetzt hat, ausserordentliche Leistungen von Athleten jährlich zu honorieren.

 

Zum Schluss gaben Jokl/Schönenberger einen Einblick, wie Beruf und Sport in Einklang gebracht wird und alles exakt geplant werden muss. Umso bemerkenswerter, da sie wöchentlich auch ihr Wissen dem Nachwuchs im Club als Trainer vermitteln. Der Club freut sich, weiterhin auf diese beiden Athleten zählen zu können.

 

Sa

25

Feb

2017

U18 Turnier in Genua

 

Am Vergangenen Wochenende fand in Genua eines der grössten U-18 Judoturniere  statt. Das Leistungszentrum stellte mit Shaun Metzger (-66 kg), Noah Metzger, Julien Spohn und Luca Dürig (alle -55 kg) vier Kämpfer.

 

 

In der Kategorie –66 kg starteten neben Shaun Mezger insgesamt 107 Teilnehmer, ausgewöhnlich viele Athleten. Seine erste Begegnung gewann Metzger mit einem Innenschenkelwurf, während er den zweiten Kampf vorzeitig mit einer Hebeltechnik  entschied. Im darauffolgenden Kampf überhörte  er die Anweisung des Schiedsrichters bei einem Festhalter, verlor so unglücklich und wurde in die Hoffnungsrunde verbannt.

 

 

 

Seine nächten Kämpfe gewann er alle vorzeitig mit Würgetechnik und sicherte sich den Einzug in den kleinen Final. Die Bronzemedaille in Griffnähe steigerte sich Metzger nochmals und gewann mit einem tollen Schulterwurf, eine grossartige Leistung. Ein ausserordentlicher Erfolg von Shaun Mezger mit Bronze.

 

 

 

Dank dem dritten Schlussrang wird der Athlet vom Nationalen Verband  ein Aufgebot für eines der nächsten Europacupturniere erhalten.