Willkommen auf judojiu-weinfelden.ch!

    Ju-Jitsu Schweizermeisterschaft 2018

    Die diesjährige Schweizermeisterschaft im Ju-Jitsu fand in Winterthur in der Eulachhalle statt. Für den JJJC Weinfelden hatten sich folgende Kämpfer qualifiziert: Pascal Kaufmann (Duo-System und Fighting U15), Julia Ernst (Duo-System U15), Jasmin Brönnimann (Fighting U15), Sara Brönnimann (Fighting U15) sowie Manuel Zaugg (Fighting Elite). Sofia Jokl vom international erfolgreichen Duo-Team Jokl/Schönenberger musste für dieses Jahr verletzungsbedingt pausieren. Dafür startete ihr Partner Thomas Schönenberger mit einem Kämpfer aus der Zentralschweiz in der Kategorie Duo Elite.

     

    Pascal und Julia starteten in der Kategorie Duo-System U15. Nach einem noch etwas verhaltenen Start drehten sie auf und zeigten was in ihnen steckt. In der Endwertung waren zwei Teams stärker und es hiess: Rang 3 für das dynamische Paar aus Weinfelden!

     

    Nach einer längeren Pause ging es dann Schlag auf Schlag weiter: Manuel, neu im Wettkampf,  durfte gegen die zwei international aktiven Athleten Eberle (Cham) und Baez (Winterthur) anzutreten. Manuel kämpfte mit viel Herzblut, doch seine erfahrenen Gegner waren überlegen. Im dritten Kampf gegen einen Gegner aus Bern verlief es ausgeglichen. Durch eine Unachtsamkeit gelangte Manuel jedoch in eine Würgetechnik und verlor kurzzeitig das Bewusstsein – dies bedeutete aus Sicherheitsgründen das Ende all seiner Kämpfe und somit Schlussrang 5. Auf jeden Fall eine spannende Erfahrung für den talentierten Newcomer Manuel (auch wenn er gerne mehr gekämpft hätte)!

     

    Sara und Jasmin waren in einem Pool mit einer dritten Athletin aus Bern. Die Kämpfe waren spannend und Inputs wurden umgehend umgesetzt. Sara beendete das Turnier mit einem Sieg und einer Niederlage auf Rang 2, Jasmin auf Rang 3. Auch für diese zwei eher neuen Athletinnen eine tolle Erfahrung und ein grosser Schritt nach vorne!

     

    Zum Schluss war der erfahrene U15-Fighter Pascal am Start. Leider war seine Kategorie sehr schwach besetzt und sein Gegner um einiges grösser. Pascal kämpfte entschlossen, setzte präzise Schläge und konnte gute Punkte holen, jedoch wurden die Begegnungen jeweils vorzeitig durch Full-Ippon (Höchstwertung in allen drei Parts) des Gegners beendet. Pascal war verdient mit sich zufrieden – Rang 2 für den Kämpfer mit dem Löwenherz!

     

    Thomas bewies am heutigen Tag, dass Spitzenathleten flexibel sind und im Duo-System die Techniken absolut beherrscht werden müssen. So konnte er mit Janik, seinem Partner ad iterim, die Jury restlos überzeugen und holte verdient die Goldmedaille in der Kategorie Duo-System Elite!