Willkommen auf judojiu-weinfelden.ch!

    EUROPAMEISTERSCHAFT 2019 BUKAREST

    Vergangenes Wochenende fand in Bukarest (Rumänien) die Europameisterschaft im Ju-Jitsu statt. Für die Schweiz am Start waren 5 Athleten in drei verschiedenen Kategorien. Vom JJJC Weinfelden dabei war das erfahrene Duo-Team von Sofia Jokl und Thomas Schönenberger in ihrem sechsten Jahr im Leistungssport.

     

    14 Teams waren angereist, die Auslosung versprach spannende Begegnungen. Der erste Kampf war gegen Horak/Rejek aus Österreich – ein bereits bekannter aber nicht minder starker Gegner. Sofia und Tom liessen nichts anbrennen und gewannen einmal mehr souverän. In der zweiten Runde stand ein unbekanntes Team aus Italien gegenüber. Auch hier liessen die Schweizer keine Zweifel aufkommen, wer den Sieg verdient hat.

     

    Im Kampf um den Finaleinzug hiessen die Gegner Gravensteyn/Lodens aus Belgien – das derzeitige Topteam der Weltrangliste. Ein etwas schwacher Start von Tom und Sofia wurde in der zweiten Serie wieder ausgeglichen – die dritte Serie entschied alles! Die Schweizer legten stark vor, doch die Belgier wurden von der Jury als knapp besser bewertet. Die Enttäuschung war gross. Doch nun hiess es, die noch mögliche Medaille zu holen!

     

    Im kleinen Final standen Vukotic/Cakovic aus Montenegro gegenüber. Die letzte Begegnung am Balkan Open im September 2018 endete zugunsten der Montenegriner – es war Zeit für eine Revanche. Und die gab es: nach einem fulminanten Start wurde schon die erste Serie zugunsten der Schweizer bewertet und dabei blieb es auch in den nächsten zwei Serien. Klarer Sieg für Jokl/Schönenberger. Das hiess: Bronze an der Europameisterschaft 2019 für Sofia Jokl und Thomas Schönenberger!